Brauchen wir Bräuche?


Beim Thema Brauchtum denken wir meist an verstaubte, rückwärtsgewandte „Brauchtumspflege“, an touristische Schau-Ereignisse, an Folklore. Wir sind uns dabei gar nicht bewusst, dass jedes Geburtstagsgeschenk, jeder geschmückte Weihnachtsbaum – sei er „Natur“ oder aus rosa Kunststoff  dass in bestimmter Weise sogar jeder „Shitstorm“ auf Facebook gelebtes Brauchtum ist.

Brauch ist sinngerichtetes und an eine Situation oder einen Zeitpunkt gebundenes gemeinschaftliches Handeln, dem bestimmte Elemente zu eigen sind. Diese Elemente sind allen Beteiligten geläufig. Bräuche spielen eine wesentliche Rolle in der Organisation einer Gesellschaft und ihres sozialen Miteinanders.
Der Kurs beschreibt, angereichert mit Bildmaterial, verschiedene Kategorien von Bräuchen und bringt Beispiele aus Geschichte und Gegenwart. Er zeigt, welche Funktionen Brauchtum für eine Gesellschaft haben kann. Und er regt zur Diskussion darüber an, welche Konsequenzen es für eine Gesellschaft oder Gruppierungen dieser Gesellschaft hat, wenn ein Brauch sinnentleert bzw. nicht mehr „verstanden“ wird.
Schreibzeug bitte mitbringen.




1 Abend, 24.04.2024
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Mi 24.04.2024 19:00 - 20:30 Uhr Grundschule Langenneufnach, Schulstr. 9, 86863 Langenneufnach, vhs-Raum Mehrzweckraum 02, EG
Sabine Sünwoldt
QLN101b01
Preis: 10,80 € (gültig bis 6 Teilnehmende)
Preis: 9,90 € (gültig ab 7 Teilnehmenden)

Ansprechpartner: vhs Langenneufnach

Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)